Besucher  

Benutzer
19
Beiträge
39
Beitragsaufrufe
225102
   

Anmelden:  

   

 

Abteilung Stockschützen

 

 

 

 

 

Endlich ist es nun soweit. Nach längerem Procedere können die Mitglieder der Stockab-teilung, sowie alle, die Interesse an dieser Sportart haben, die sportlichen Aktivitäten und alles, was rund um diese neugegründete Abteilung passiert, auch auf unserer Webseite ver-folgen.

 

 

Aber vorab erst noch eine kurze Historie mit Informationen zur Gründungsphase und weiter-en wichtigen Daten:

 

Abteilungsgründung:     02.07.2009                                    

Baubeginn Anlage:       April 2011

Fertigstellung Anlage:   Mai   2011

Einweihung Anlage:     21.04.2012

Beschaffenheit Anlage: Pflaster (2 Bahnen)                                

Baukosten gesamt:         20. 000 Euro

1. Abteilungsleiter:         Benno Schuhmann

2. Abteilungsleiter:         Martin Rieger                                  

Kassier:                           Christine Kaiser

Mitglieder 01.10.12:       31 (30 M., 1 F.)

Erreichbarkeit:                

Vereinsheim PSC           Tel: 09405/961474                                

                                         Fax: 09405/941233                                

1. Abt.-leiter:                   0171/1244147                          

2. Abt.-leiter:                   0171/5242266                                  

Kassier:                           0151/17212208                                    

Schusstage:                     Montag und Mittwoch

                                         ab 17.00 Uhr, sowie

                                         nach Absprache

 

 

stock1

 

Im Frühjahr 2009 wurde in einer gemütlichen Runde im Vereinsheim des PSC unter anderem über weitere sportliche Aktivitäten und Freizeitangebote diskutiert, um das Vereinsleben weiter zu beleben und attraktiver zu gestalten. So brachten auch einige „ältere“ Mitglieder,  

welchen vor allem das Fußballspielen nicht mehr so leicht fiel, der Vorschlag, eine Stock-schützenabteilung zu gründen. Aber zuerst sollte eine Umfrage gestartet werden, wie viele

Interessenten, es sollten mindestens 20 oder mehr sein, sich für diese Sportart wirklich be-

geistern würden. So geschah es dann auch. Schon nach kurzer Zeit trugen sich 25 Personen

in eine Liste ein und bekundeten ihre ernsthaften Absichten.

Es dauerte nicht mehr lange und schon wurde in der nächsten Ausschusssitzung „Grünes

Licht“ für eine Neugründung gegeben.

Am 2. Juli 2009 trafen sich die Mitglieder zur Gründungsversammlung. Insgesamt fanden sich hierbei 15 Sportkameraden ein (siehe Foto).

Natürlich wurde auch gleich eine Abteilungsführung per Akklamation gewählt.

Benno Schuhmann stellte sich nach einstimmiger Wahl zur Verfügung. Als Vertreter und

Sportwart wurde Martin Rieger gewählt.

So konnte nun das Abenteuer Stockschützen richtig in Angriff genommen werden, wobei wir aber noch keine Sportstätte hatten. Über deren Planung und Bau wurde in der nächsten Jahres-hauptversammlung entschieden und auch für positiv befunden. Als Standort sollte der in-

zwischen brachliegende Basketballplatz dienen.

Leider gab es verschiedene Unwägbarkeiten, Hindernisse und Auflagen bei der Bauplanung

und so verzögerte sich der Bau der Anlage bis in den Mai 2011.

 

 

Nachdem mit einem ersten Arbeitseinsatz am 26.03.2011 (es musste das alte Pflaster des Basketballspielfeldes entfernt werden) die Bauphase begann, konnte schon 4 Wochen später die Fertigstellung gefeiert werden. Die beauftragte Firma Hanwalter leistete dabei saubere und schnelle Arbeit.

 

 

Endlich konnte im April 2011 der erste Stock über die Bahn geschossen werden. Alle waren begeistert und diese Euphorie hielt an. Ständig kamen Neue dazu und schon bald wurde

auf beiden Bahnen geschossen. Als feste Schuss-tage wurden Montag und Mittwoch bestimmt und sogar

samstagnachmittags übten noch Einige, die nicht genug kriegen konnten.

 

Man glaubt es kaum, aber es wurde sogar den ganzen Winter durchgeschossen, trotz Schnee und Kälte von manchmal -15 Grad und mehr.

Damit auch bei Dunkelheit „gestöckelt“ werden konnte wurde ein Flutlicht mit 4 Strahlern installiert.

Bereits nach Fertigstellung der Anlage wurde ein Carport als Unterstand und Freisitz angeschafft und aufgestellt. Nach dem Winter wurde das Carport stetig unter mehreren Arbeitseinsätzen erweitert und so entstand eine durchaus passable Stockschützenhütte.

 

 

Manche Sportkameraden, deren Namen natürlich nicht genannt werden sollen, hatten anfangs etwas Schwierigkeiten mit dem Umgang der Sportgeräte.

So wurde doch mancher Stock mehr geworfen und gerollt als geschossen. Auch der eine oder andere Pflasterstein wurde so in Mitleidenschaft gezogen und verlor hier und da eine Ecke. Aber inzwischen gehören solche Vorfälle meist der Vergangen-heit an und viele wurden bereits zu treffsicheren Schützen.

Natürlich hat jeder mal einen schlechten Tag und so weht schon mal neben einem schlechten Geruch (für Insider) auch ein or-dentlicher Fluch über den Platz.

 

 

 

Am 21.April 2012 wurde unsere Anlage vom 1. Bürgermeister, Ludwig Wachs, eingeweiht. Zugleich wurde das erste Brotzeitturnier mit großem

Erfolg durchgeführt. Wir nahmen mit 3 Mannschaften

teil und belegten die Plätze 4 - 6.

Aber bereits hier mussten wir feststellen, dass der Vor-

platz bei solchen Turnieren und auch bei stärkerem

Spielbetrieb sehr beengt ist.

Wir entschlossen uns daher unser „Stockheim“ zu ver-

setzen. Es wurde ein Teil des Parkplatzes gepflastert

und die Hütte am 15.09.12 in einem Stück auf Rollen

und mit vereinten Kräften nach hinten versetzt. So ent-

stand ein wunderbarer Vorplatz, der für Turniere und als

Freisitz optimal genutzt werden kann.

 

 

 

Soweit ein erster informativer Bericht über die neu gegründete und ohne Zweifel aufstrebende Abteilung.

Mal sehen, was den Stockschützen als nächstes einfallen wird.

 

Natürlich möchte es die Abteilungsführung nicht versäumen, jeden, der es mal versuchen will und der Interesse an dieser Sportart hat, herzlich einzuladen. Dies gilt natürlich auch für fort-geschrittene „Stöckler“, die Anschluss suchen und diese herrlichen Bahnen einmal testen wollen.

 

Zum Abschluss bedankt sich die Abteilung Stockschützen hiermit bei allen, die tatkräftig beim Bau der Anlage und den anfallenden Arbeitseinsätzen mitgeholfen haben und natürlich insbesondere bei der Vereinsführung für die bedingungslose und auch finanzielle Unter-stützung, sowie bei allen Sponsoren und der Marktgemeinde Bad Abbach.

 

                                                                                                                                          MR

 

 

 

                                                     Die Abteilungsführung

 

 

 

Benno Schuhmann                                                                              Martin Rieger